Die laserunterstützte Zahnmedizin in der täglichen Praxisroutine

Ein "Multiwave"-Konzept, das Update

("Multiwave"-Konzept als Pdf)

Was die Natur hervorbringt und der Mensch als Künstler "formt", kann am Ende in den richtigen Händen viel Nützliches vollbringen. Gemeint ist der Laser und dessen Einsatz in der Zahnmedizin.

Dr. Kresimir Simunovic

Seit Einstein die Natur des Lichtes beschrieben hatte und somit die Grundlagen des Laserprinzips vor über hundert Jahren postulierte, verging eine lange und teils widerspenstige "Zeit der Experimente", bevor wir endlich in unserem Zeitalter eine schnelle und breitflächige Ausbreitung dieses faszinierenden, biologischen Instruments des Lichtes über alle Bereiche der allgemeinen Medizin, der Zahnmedizin und der oralen Chirurgie erleben dürfen.

Neu und innovativ ist der Er:YAG Laser Einsatz als sanfte intraorale Anwendung für extraorale Faltenglättung im Gesichtsbereich (SmoothLase, Fotona,) im Sinne eines Good Aging, und in einer neuen, vollkommen nicht invasiven Form der Antischnarch-Therapie (NightLase, Fotona).

Dank einer ausgesuchten Bandbreite von Wellenlängen, Pulsdauern und Leistungen, sind wir heute nun in der privilegierten Lage, den Laser als unterstützendes Instrument einerseits oder im Sinne einer vollständigen und unabhängigen Anwendung andererseits, in fast allen zahnärztlichen Indikationen als Evidenz basierte, laserunterstützte Zahnmedizin einsetzen zu können.

So teilen wir die laserunterstützte Therapien in unserer Praxis gemäß dem gewünschten Haupteffekt am Zielgewebe in drei Hauptkategorien ein:

mehr